Logo Radurlaub Ägerisee Reschensee Simmental Luzern Radschilder Schweiz
Ihre Tourauswahl:

Flagge Schweiz

Fluss-Radwege Schweiz
Veloroute 8 - Aare Gletsch-Koblenz
Ticino - durchs Valle Leventina
Rhein (Vorderrhein)
Veloroute 2 - Rhein - Andermatt-Basel
Aargau (AG)
Appenzell (AI - AR) (Ostschweiz)
...
Basel - Land - Stadt (BL/BS)
Veloroute 3 Nord-Süd-Achse - Basel-Chiasso
Veloroute 2 - Rhein - Andermatt-Basel
Veloroute 7 - Jura - Basel-Vallorbe
Freiburg (FR)
Veloroute 4 - Alpenpanorama - St.Margrethen-Aigle
Genf (GE)
Veloroute 1 - Rhône - Gletsch-Genf
Glarus (GL)
Veloroute 9 - Seen-Route Montreux-Rorschach
Jura (JU)
Veloroute 7 - Jura Basel-Vallorbe
Fürstentum Liechtenstein (FL) (Ostschweiz-Tourismus)
...
Luzern (LU) (Zentralschweiz)
Veloroute 9 Seen-Route Montreux-Rorschach
Neuchâtel /Neuenburg (NE)
Gemüsepfad-Tour
Im Land der Poyas
Über die Haute Veveyse zum Lac Leman
Lac de Neuchâtel
Lac de Neuchatel und Bieler See
Nidwalden (NI) (Zentralschweiz)
...
Obwalden (OW) (Zentralschweiz)
Ostschweiz (AI/AR, FL, SG, SH, TG,)
Veloroute 2 - Rhein - Andermatt-Basel
Veloroute 4 - Alpenpanorama - St. Margarethen-Aigle
Veloroute 5 - Mittelland - Romanshorn- Lausanne
Veloroute 9 - Seen-Route - Montreux-Rorschach
Ostschweizer Weinroute
Pilgerroute
Schweizer Bodensee

Schaffhausen (SH) (Ostschweiz)
Veloroute 2 - Rhein - Gletsch-Basel
Schwyz (SZ) (Zentralschweiz)
...
Solothurn (SO)
Veloroute 5 -Mittelland - Romanshorn-Lausanne
Veloroute 8 - Aare - Gletsch-Koblenz
St. Gallen (SG) (Ostschweiz)
Veloroute 2 - Rhein - Andermatt-Basel
Sargans-Walensee-Benkner Ried-Rapperswil
Auf dem Schweizer Rheindam ins St. Galler Rheintal
Ins Rheindelta

Thurgau (TG) (Ostschweiz)
...
Uri (UR) (Zentralschweiz)
Zentralschweiz (LU, NW, OW, SZ, UR, ZG)
Veloroute 3 - Nord-Süd-Achse - Basel-Chiasso
Über den Etzel zum Kloster Einsiedeln
Rund um den Ägerisee
Vom Kloster Einsiedeln zum Ägerisee
Drei Seen in einer Tour: Ägerisee-Zuger See-Vierwaldstätter See
Von Luzern über Alpnacher See zum Sarner See
Brünigpass
Originalrennstrecke Schweizer Meisterschaften Region Cham
Vom Aargau zum Hallwiler und Baldegger See
Zur Schlachtkapelle nach Sempach mit Ziel Luzern
Vom lebhaften Luzern entlang des Vierwaldstätter Sees

Zürich (ZH)
Zürich
Zürichsee
weitere Länder:
-----------------------------------------
Radwege Deutschland
Radwege Österreich
Radwege Italien
Radwege Südtirol (I)
Radwege Insel Texel/NL
Bahntrassen
Fluss-Radwege
Radfernwege
autofreie Straßen

 

- Willkommen in der Schweiz

Aare-Route

Aare-Route

Veloroute Nr. 8 - Oberwald - Koblenz

Tourinfo:

Streckenlänge: ca. 305 km
Streckenführung: asphaltierte Radwege, ca. 64 km nicht geteert
Beschilderung: Beschilderung mit rot-weißen Schildern mit Km-Angaben und Nr. 8
Schwierigkeitsgrad: mittel
   
Orte & Entfernungen: Gletsch - 6 km - Grimsel-Pass - 4 km - Grimselsee - 22 km - Innertkirchen - 6 km - Meiringen - 19 km - Iseltwald - 11 km - Interlaken - 7 km - Leisingen - 10 km - Spiez - 14 km - Thun -16 km - Münsingen - 15 km - Bern - 26 km - Niederried - 4 km - Aarberg - 20 km - Biel - 12 km - Büren a.d. Aare - 10 km - Altreu - 8 km - Solothurn - 12 km - Wangen - 11 km - Aarwangen - 15 km - Aarburg - 4 km - Olten - 16 km - Aarau - 21 km- Brugg - 9 km - Böttstein - 11 km - Koblenz
  • Radtour
  • Bücher & Karten
  • Unterkunft
  • Angebote
  • Sehenswertes
  • Info

Spiez - die schönste ucht EuropasDie Veloroute Nr. 8 der offiziellen Schweizer Radrouten folgt dem Lauf der Aare, dem größten der Schweizer Flüsse. Die Quelle liegt in einem Gletschersee des Grimselpasses.

So startet die Radreise gleich mit einem eindrucksvollen Pass. Von Oberwald im Obergoms geht es nach Gletsch. Der Anstieg zum Grimselpass ist mit ca. 6 km und 407 Höhenmeter recht kurz und überschaubar, und wird mit einer atemberaubenden Abfahrt zur Aare-Schlucht belohnt.

Meiringen als "Heimat" von Sherlock-Holms liegt nah bei der Aare-Schlucht. Der stille Brienzer See wird abgelöst vom mondänen Interlaken, touristisches Zentrum für die Bergklassiker Eiger, Mönch und Jungfrau. Ausflüge mit den Bergbahnen in schwindelerregende Höhen bleiben ein unvergessliches Abenteuer.

Weiter geht die Fahrt zur schönsten Bucht Europas, nach Spiez am Thuner See. Auf flachen Wegen wird die gemütliche Bundeshauptstadt Bern erreicht. "Sie ist die Schönste, die wir je gesehen haben", schrieb Goethe 1779 über die Stadt, wo Sie Hektik rasch vermissen werden. Die Aare schlägt einen engen Bogen um die sehenswerte Altstadt, die zum Unesco-Welterbe gehört, und trägt weiter an den Bieler See. am Zihlkanal

Das bilingue Biel ist Zentrum der Uhrenindusstrie und liegt mitten im Drei-Seen-Land, das für Radtouren rund um die Seen bestens geeignet ist.

Sie folgen der Aare abseits vom Straßenlärm, passieren das beschauliche Büren an der Aare und das Storchendorf Altreu und radeln in die Barockstadt Solothurn. Die Kilometer durch den langen Siedlungsstreifen am Fuss des Juras sind leicht zu radeln. Auf flacher Strecke tragen die Räder Sie nach Olten über die alte, gedeckte Holzbrücke in die Altstadt. Leichte Pedaltritte treiben Sie über Aarau und Brugg nach Koblenz, wo eine spannende Tour entlang der Aare zu Ende geht.

Die Aare-Route ist gut in 7 Etappen zu fahren.

Velolad Nr. 8
Veloland Schweiz Route Nr. 8
Aare-Route
Gletsch - Koblenz
- Länge ca. 305 km

Die 305 km lange Route folgt der Aare vom Gletschersee auf dem Grimselpass bis zu ihrer Vereinigung mit dem Rhein bei Koblenz. Nach der atemberaubenden Passabfahrt von der Grimsel, vorbei an der Aareschlucht, folgt man den aussichtsreichen Gestaden von Brienzer- und Thunersee. Danach begleitet uns der Fluss Richtung Bern und Berner Seeland und weiter auf gewundenen Wegen durch Kulturland, Wälder, interessante Städte und Dörfer 
hier direkt bestellen
Bikeline Rhone Aare 
Rhône-Radweg - Aare-Radweg NEU ENDE MAI 2017
Zwei Flussradwege durch die Schweiz
1:75.000, zahlreiche Karten, Ortspläne,
Übernachtungsverzeichnis
hier direkt bestellen
Karte Schweiz
KuF Schweiz Radreisekarte
1 : 301 000
Veloland Schweiz
Die beliebten VCS-Velokarten von Kümmerly+Frey vermitteln alle wichtigen Informationen, die sich Radfahrerinnen und Radfahrer vor und während der Fahrt wünschen: Steigungen, Höhendifferenzen, Strassenbeläge, Verkehrsaufkommen. Kantonale und nationale Velowege (Veloland Schweiz) und Mountainbike-Strecken sind speziell gekennzeichnet. Sie erleichtern das sichere Vorwärtskommen mit dem Velo. Index. Wasser- und reissfest
hier direkt bestellen

Veloland Schweiz
Veloland Schweiz
Der Führer "Veloland Schweiz" ist eine Zusammenfassung von neun unterschiedlichen Veloführern und kann mit zahlreichen Routenvorschlägen aufwarten
500 Seiten
hier direkt bestellen
weitere Radbücher und Kartenmaterial finden Sie unter

Baltikum - Belgien - Dänemark - Deutschland - Flussradwege - Frankreich - Italien - Istrien - Luxemburg - Mountainbike - Niederlande - Osteuropa - Polen - Radfernwege - Schweiz - Spanien - Südtirol - Tschechien - Ungarn
Radkarten von Bikeline - Radwanderkarten von Bikeline
Radbücher & Radkarten aus dem BVA-Verlag
für Tagestouren: ADFC Regionalkarten - Radwanderkarten - Radausflugsführer - SpiraloBücher "Die schönsten Touren.."
für Ferntouren: ADFC-Radtourenkarten 1-27 - EuroVelo6-Radreisekarten - ADFCRadreiseführer&KompaktSpiralos - Quadratspiralos
unsere Buchempfehlung
Neuerscheinungen - bleiben Sie auf dem Laufenden
Neue Radkarten - bleiben Sie informiert
English Cycling Guides
Technik & Praxiswissen - Radbücher zur Reparatur, Technik, Räder
Radtraining
Unterkunft:

Hier könnte Ihre Hotel-Werbung stehen

Wir bieten interessante Konditionen

FotoHotel  TextHotel 
   

Aare-Radweg
Von Interlaken nach Konstanz

Immer am Wasser entlang: Die Kulisse von Jung­frau, Mönch und Eiger, die Bun­des­haupt­stadt Bern, die Städte und Dör­fer am Rand des fran­zö­sisch ge­präg­ten Jura werden Sie eben­so be­geis­tern wie der Rhein­fall und ...

 


 
 
 
Aare: Die Aare ist der zweitgrößte Fluss der Schweiz und 295 km lang von ihrer Quelle im Grimselgebiet bis in den Rhein bei Koblenz. Der Fluss wurde mehrfach korrigiert. Mit der ersten Jura-Gewässerkorrektion in den Jahren 1868 bis 1891 senkte sich der Wasserspiegel des Bieler Sees , des Murtensee und des Lac de Neuchatel (Neuenburger See) um rund 2,5 m. So fand man Stücke von Uferbewohnern aus frühgeschichtlicher Zeit, zu sehen im Museum Schwab in Biel. Durch die Absenkung entsumpften die umliegenden Gebiete. Hierbei entstand auch die Landzunge im Neuenburger See. Mitte des nächsten Jahrhunderts schuf der Mensch durch Umleitungen und Kanalbauten ein neues Kulturland. Die über Jahrhunderte gefürchteten Überschwemmungen blieben nun aus. Das so entstandene Grosse Moos werden wir auf der Seentour (Biel nach Murten) kennenlernen. 
Meiringen:  günstig als Ausgangspunkt zur Susten-Tour
kleines Sherlock-Holmes-Museum am Casinoplatz, St.Michaelskirche mit Ausgrabngen
Ausflugsmöglichkeit : Aareschlucht - 1888 durch Holzstege touristisch erschlossen, ca. 1400 m lang und bis 200 m tief
Reichenbachfälle - Sir Arthur Doyle ließ hier seinen Romanhelden Sherlock Holmes zu Tode stürzen. Eine Drahtseilbahn transportiert den Besucher zu den imposanten Wassermassen, welche aus dem Rosenlauital kommend, hier zu Tal rauschen
 
Spiez: Schloss Spiez, frührom. Schlosskirche mit Hochchor, Fresken und Krypte. Mittelalterliche Burg mit Wehrturm mit Graffiti des 13. Jh., gotische Stuben und Küche
Öffnungszeiten : 13.4.-21.10. täglich 10 - 17 h, Montags 14 - 17 h, 30.6. bis 23. 9. jeweils bis 18 h
Auskunft : Schloss Spiez, CH-3700 Spiez, Tel. und Fax 033-6541506 
Bern:
Bern - 540 m
die Bärenstadt genannt, ist Bundeshauptstadt und Hauptstadt des Kantons Bern mit ca. 127.000 Einw., einschl. Agglomeration rund 300.000. Hier ist der Sitz der Regierung, des Parlaments und diversen diplomatischen Vertretungen. 
Die Stadt ist stolz auf Paul Klee, der hier aufwuchs. So gibt es eine große Sammlung im Kunstmuseum, Hodlerstraße 12.
Verschiedene Märkte (Handwerkermarkt, Flohmarkt, Geranienmarkt, Zwiebelmarkt) bieten regelmäßig ein buntes Bild
Zur Geschichte : die ältesten Siedlungsspuren sind die keltisch-römischen Ruinen auf der Engehalbinsel 2 km nördlich der Stadt
Die Gründung geht auf Herzog Berchtold V. von Zähringen zurück, der im heutigen Teil Nydegg ab 1191 einen festen Platz bauen ließ. Stadterweiterungen 1218, 1256 und 1344. 1353 wurde Bern achtes Mitglied der Eidgenossenschaft. Nach dem Brand von 1405 erfolgte der Wiederaufbau in Sandstein. Das damals entstandene Stadtbild ist bis heute noch erkennbar. 1528 wurde die Reformation eingeführt. Bern wird Anf. 16. Jh. zum mächtigsten Stadtstaat nördlich der Alpen. 1798 marschieren napoleonische Truppen ein, wodurch das "alte" Bern unterging. 1834 wurde Bern Universitätsstadt und 1848 zur Bundeshauptstadt gewählt.
Sehenswert : der mittelalterliche Kern der Stadt gehört zu den UNESCO-Weltkulturgütern. Der Bärengraben, der seit 1857 besteht, ist inzwischen in der Bevölkerung stark umstritten - eine Lebensqualität kann er für die Bären auch wirklich nicht bieten.
Der Zytglogge-Turm (also der Zeitglockenturm) war ehemals ein Stadttor, das im 18. Jh. barock umgestaltet wurde. Er besitzt eine astronomische Uhr mit schönem Figurenspiel.
Biel: Biel / Bienne - zweisprachige Stadt am Ufer des Bieler Sees gelegen, mit rund 50.000 Einwohnern achtgrößte Stadt der Schweiz. SMH, der größte Schweizer Uhrenhersteller ist hier mit seinem Konzern zuhause. Produktion von Rolex-Uhren.
Bieler See : 74 m, 39 km², um den See Weinanbau
Sehenswert : Altstadt um die gotische Stadtkirche 15. Jh., gut erhaltene Glasmalerein von 1457,
der Strandboden ist eine große Parkanlage mit modernen Skulpturen am See
Museen : Neuhaus, Schwab mit Fundstücken aus frühgeschichtliche Zeit von den Uferbewohnern
Zur Geschichte. Gründung um 1220 durch den Fürstbischof von Basel, gehört seit 1815 zum Kanton Bern. 1798 bis 1815 zu Frankreich 
Altreu:  das Storchendorf genannt, da hier unzählige Störche auf den großen Dächern der Bauernhöfe Ihre Nester Jahr für Jahr belegen, keine Übernachtungsmöglichkeit 
Solothurn: 432 m, eine der schönsten Barockstädte der Schweiz, Solothurn ist Kantonshauptstadt, Aare-Schifffahrt bis Biel
Sehenswert : die Jesuitenkirche 1680/89, frühklassizistische St. Ursen-Kathedrale 1762/72,  Altstadt mit Zunfthäusern und Figurenbrunnen
Zeitglockenturm
, große Glasmalerei in der modernen St. Marienkirche, Naturmuseum Klosterplatz 2, Museum Altes Zeughaus mit Rüstkammer, Kunstmuseum Werkhofstr. 30,
Zur Geschichte : röm. Castrum Salodurum von 370, 1481 Beitritt zur Eidgenossenschaft,
Aarau:  371 m ü.M., ca. 16.000 Einwohner, auf einem Felskopf über der Aare erbaut, sehenswerte Altstadt mit Stadtbefestigung, stattliche Bürgerhäuser mit bemalten Giebeln in Markt-, Milch- und Kronengasse, die 'Halden' gilt als besterhaltenste Straße, vor der Stadtkirche der Gerechtigkeitsbrunnen, Stadtmuseum im Schössli (Schlossplatz 23, Mi, Sa, so 14 - 17 h), Schweizer Kunst im Kunsthaus, Aargauerplatz
Zur Geschichte : 1240 gegründet 
Tourist Information Meiringen
Bahnhofsplatz 12
CH-3860 Meiringen
Tel. +41-33-972 50 50
Fax +41-33-972 51 50
E-Mail: info@haslital.ch
www.haslital.ch
 
Interlaken Tourismus
Höheweg 37
CH-3800 Interlaken
Tel. +41-33- 826 53 00
Tel. Reservation +41-33-8265301
Fax +41-33-826 53 75
E-Mail : mail@interlakentourism.ch
www.interlaken.ch
Info-Center Spiez
Am Bahnhof, Postfach 357
CH-3700 Spiez
Tel. +41-33- 655 90 00
Fax +41-33- 655 90 09
E-Mail: spiez@thunersee.ch
www.thunersee.ch
Thun-Thunersee Tourismus
Im Bahnhof
CH-3600 Thun
Tel. +41-33-225 90 00
Fax: +41-33-225 90 09
E-Mail: thun@thunersee.ch
www.thunersee.ch

Tourist Information Bern
Bahnhofplatz 10a
CH-3011 Bern
Tel. +41-31-328 12 12
Fax +41-31-328 12 77
E-Mail : info@bern.com
www.bern.com

Tourist Center auch am Bärengraben
Tourismus Biel Seeland
Bahnhofsplatz 12
CH-2502 Biel / Bienne
Tel. +41-32-329 84 84
E-Mail: info@biel-seeland.ch
www.biel-seeland.ch
Region Solothurn Tourismus
Hauptgasse 69
CH-4500 Solothurn
Tel. +41-32-626 4646
Fax +41-32-626 4647
E-Mail: info@solothurn-city.ch
www.solothurn-city.ch
Olten Info Tourist Center
Frohburgstrasse 1
CH-4603 Olten
Tel. +41-62-213 1616
Fax +41-62-213 1617
E-Mail: info@oltentourismus.ch
www.oltentourismus.ch

 

Bildnachweise: Topfoto & Text © U.Stüwe-Schmitz, Pedalo Radreisen
www.radurlaub.de • Artusstr. 41 • D-40470 Düsseldorf • Tel. +49-(0)211-175 2964• Fax +49-(0)211-175 4458• E-Mail: info[at]radurlaub.de