Logo Radurlaub Ägerisee Reschensee Simmental Luzern Radschilder Schweiz
Ihre Tourauswahl:

Flagge Tschechien Flagge D Flagge Polen

weitere Länder:
-----------------------------------------
Radwege Österreich
Radwege Schweiz
Radwege Italien
Radwege Südtirol/(I)
Radwege Niederlande / Texel
Flussradwege
Radfernwege
autofreie Straßen

 

SachsenBrandenburgMecklenburg-VorpommernSachsen, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern - Willkommen auf dem Fernradweg

Oder-Neiße-Radweg

Oder-Neiße-Radweg

Von der Neiße-Quelle zur Ostsee

Tourinfo:

Streckenlänge: ca. 642 km
Streckenführung: Radwege oder ruhige Nebenstraßen, überwiegend asphaltiert, 60 % der Strecke sind autofrei, Steigungen nur im Quellgebiet der Neiße
Beschilderung: fast durchgehende Beschilderung, in Tschechien gelbe Schilder mit Radwegnummer 3038, 3036 und 14, im ersten Abschnitt bis Zittau teils noch mangelhafte Beschilderung
Schwierigkeitsgrad: leicht - mittel
   
Orte & Entfernungen: Quelle - 19,5 km - Dlouhy Most - 19,5 km - Chrastava - 17,5 km- - Zittau - 20,5 km - Ostritz - 19,5 km - Görlitz - 28,5 km Rothenburg/O.L. - 18,0 km - Podrosche - 22,0 km - Bad Muskau - 30,5 km Forst (Lausitz) - 34,0 km - Guben - 18,0 km - zur Oder - 11,0 km Eisenhüttenstadt - 35,5 km - Frankfurt/Oder - 34,0 km - Küstrin-Kietz - 21,5 km - Kienitz - 31,0 km - Hohenwutzen -34,0 km - Schwedt/Oder - 21,0 km - Gartz - 27,5 km - Penkun - 26,0 km - Löcknitz - 30,5 km - Hintersee - 27,0 km - Ueckermünde - 36,5 km - Anklam - 25,5 km - Usedom - 33,5 km - Seeheilbad Ahlbeck
  • Radtour
  • Bücher & Karten
  • Unterkunft
  • Angebote
  • Sehenswertes
  • Info

Oder und Neiße - die Fahrt entlang dieser beiden Grenzflüsse zwischen Deutschland und Polen bezaubert durch die einzigartige Naturnähe und beschert Ihnen ein ganz besonderes Erlebnis für alle Sinne.

Die dichten Wälder der hügeligen Landschaft entlang der Neiße bieten im Herbst ein atemberaubend buntes Farbenspiel, und von den weitläufigen, saftig grünen Oderauen geht eine magische Stille und tiefe Ruhe aus. Eingebettet in diese landschaftliche Idylle entdecken Sie historisch bedeutsame Städte wie Zittau oder Görlitz und schnuppern am Ende der Tour im Seebad Ahlbeck eine Brise frischer Ostseeluft.

Der erste Streckenabschnitt führt Sie auf tschechischem Boden von der Neiße-Quelle auf einsamen Straßen durch das bergige Land zwischen Liberec und dem Jeschkenrücken. Immer wieder genießen Sie weite Ausblicke, wobei bis Machnin starkes Gefällle und mit Steigungen abwechselt. Dennoch verlieren Sie stetig an Höhe. Ab Chrastave wird die Route flacher. In Hrádek wartet die ältese nordböhmische Burganlage Grabstein zur Besichtigung.

Nach Grenzübertritt gelangen Sie ins Sachsenland. Für die hstorisch interessanten Städte wie Zittau und Görlitz sollten Sie unbedingt Besichtigungszeit einplanen. Bad Muskau bezaubert durch seinen wunderbar angelegten Landschaftspark und den Schlössern. Forst in der Lausitz begeistert mit dem wunderschönen Rosengarten und den Wasserspielen. Das Tuchmacherhandwerk prägte die Entwicklung der Stadt. Mit der "Schwarzen Jule wurden die zahlreichen Fabriken rasch mit den Brennstoffen für die dampfbetriebenen Webstühle versorgt. Die Braunkohle konnte aus den nahen Niederlausitzer Tagebauen hertransportiert werden. Bis heute verwandelt die Braunkohleförderung große Teile des sorbischen Siedlungsraumes in trostlose Kraterlandschaften. Bei Grießen vermittelt ein Aussichtspunkt einen bleibenden Eindruck des Tagebaus Jänschwalde.

Der Zweite Weltkrieg sorgte für starke Zerstörung in Guben und lange Zeit blieben die Trümmer liegen. Durch die deutsch-polnische Grenzziehung wurde der Ort auf beide Länder aufgeteilt. Der polnische Stadtteil heißt Gubin, während zu DDR-Zeiten der westliche Teil Wilhelm-Pieck-Stadt Guben hieß. Hinter Guben, wo Sie bereits auf brandenburgischem Boden radeln, übernimmt die Oder den Platz der Neiße.

in der UckermarkDie Landschaft verändert sich nun mit der Oder. Ruhig fließt der Fluss an Eisenhüttenstadt vorbei Richtung Frankfurt / Oder. Das Gebiet ist wenig besiedelt und die Fahrt geht durch den landschaftlich sehr reizvollen Oderbruch nach Schwedt. Ab den 60er Jahren entwickelte sich die größte Stadt der Uckermark zum Industriestandort von Raffinierie und Papierfabriken. Der Nationalpark "Unteres Odertal" grenzt direkt bis an die Stadt und würde sich für Entdeckungstouren mit Rad oder auch zu Fuß anbieten, wenn nicht die Ostsee fast schon winken würde. Die Strecke ist durchgehend äusserst flach und wird es bleiben.

Die Oder schwenkt nun nach Polen ab. Die Fahrt am Oderdeich endet damit, und Sie gelangen in eine leicht hügelige und waldreiche Landschaft. Mit raschen Pedaltritten auf wieder flacherer Strecke nähern Sie sich der Ostsee. Die romantischen Dörfer am Haff und die stilvoll sanierte Ueckermünder Altstadt werden Ihnen gefallen. In einem weiten Bogen radeln Sie um das Stettiner Haff über Anklam auf die grüne Ferieninsel Usedom.

Kilometerlange Strände mit feinem Sand, alte Bäderarchitektur und schneeweiß gestrichene Seebrücken erwarten Sie am Endpunkt Ihrer Radreise. Die drei Kaiserbäder der Insel Usedom versprechen einen würdigen Abschluss einer spannenden und erlebnisreichen Tour von der Neiße-Quelle bis zur Ostsee.

Der Oder-Neiße-Radweg ist der östlichste Radfernweg Deutschlands und insgesamt sehr gut ausgebaut. Er ist Teil des D-Radroutennetzes.


Bikeline Oder-Neisse
Oder-Neiße-Radweg - BESTSELLER - NEUAUFLAGE
Von der Neiße-Quelle zur Ostsee
1:75.000, 640 km, 56 Karten, 11 Ortspl., ÜVZ
wetterfest GPS-Tracks
CZ - D - PL
hier direkt bestellen
Radkarte Oder Neiße Radweg
Radwanderkarte Oder-Neiße-Radweg Jablonec - Ueckermünde
1 : 50 000
mit Ausflugszielen, Einkehr- & Freizeittipps
hier direkt bestellen
 Kompass Radkarte Oder-Neisse-Radweg

Kompass Radkarte
Oder-Neiße-Radweg
1 : 50 000
GPS-genau

hier direkt bestellen



Pension Bloo Tomato
Äußere Weberstr. 71
02763 Zittau
Tel.(03583)510651
HOTEL DREILÄNDERECK
Bautzner Straße 9
02763 Zittau
Tel. (0 35 83) 5 55-0
Fax (0 35 83) 5 55-222
E-mail: info@hotel-dle.de
www.hotel-dle.de
abschließbarer Fahrradraum vorhanden
Hotel Dresdner Hof
Radler- und Wanderhotel
Äußere Oybiner Straße 9 / 12
02763 Zittau
Tel. (0 35 83) 5730-0
Fax (0 35 83) 5730-50
E-mail: info@hotel-dresdner-hof.de
www.hotel-dresdner-hof.de
 
   

 

Oder-Neiße-Radweg 
Radwanderreise

Oder-Neiße-Spree
Von Zittau nach Berlin

Alte Pracht neu entdecken: Wo die Lau­sit­zer Nei­ße und die Oder die Gren­ze zu Po­len mar­kie­ren, fin­den Sie Sach­sens Glanz und Preu­ßens Glo­ria. Kost­ba­re Bau­ten aus Go­tik, Re­nais­san­ce, Ba­rock und Klas­si­zismus ...
Hiddensee-Rügen-Usedom 

Hiddensee, Rügen, Usedom
Rundreise ab Stralsund

Vorpommersche Insel-Trilogie: Die Kombi­na­ti­on Hiddensee, Rügen und Usedom ist die Rad­reise für Natur­lieb­haber! Es ist fast un­glaub­lich, was Sie auf wenigen Kilo­metern alles erwartet. Sie be­su­chen auf der auto­freien ...
Berlin - Stralsund 
Rad & Schiff

Berlin - Stralsund

8-tägige Streckenreise von Berlin nach Stralsund
Ganz meine Wellenlänge: Was kann wohl schö­ner sein, als auf einer Rad­rei­se viel In­ter­es­san­tes über Land und Leute zu er­fah­ren und ein "schwim­men­des Ho­tel" da­bei zu ha­ben? Ent­de­cken Sie die viel­fäl­ti­ge ... auch als E-Bike Reise buchbar
Ostsee-Küstenradweg Lübeck nach Stralsund 
Radwanderreise

Ostsee-Küstenradweg (Teil 2)
Von Lübeck nach Stralsund

Strände & Steilküsten: Ein Muss für Ost­see­fans! Ent­de­cken Sie auf die­ser Rad­rei­se die ge­sam­te Küs­te von Lü­beck bis Stral­sund. Von West nach Ost. Oder vom Mar­zi­pan zum Bis­marck Hering ...
Ostseeküste Gruppenreise Lübeck nach Stralsund 
Geführte Gruppenreise

Ostseeküste (2) in der Gruppe
Von Lübeck nach Stralsund

Auf den Spuren der Hanse: Beglei­tet vom Krei­schen der Mö­wen und einer leich­ten Bri­se tau­chen Sie ein in die mit­tel­al­ter­li­che Welt der Han­se. Die be­deu­tends­ten Ostsee-Städte sind Sta­ti­o­nen Ihrer Rad­reise ...
 
 
 Jablonec (Gablonz):  "Renaissance- Kirche der hl. Anna",altkatholische "Kirche der Erhöhung des heiligen Kreuzes", die "Kirche des heiligsten Herzens des Herrn", das Gebäude des Glas- und Bijouteriemuseums, das Neue Rathaus, das Städtische Theater und das Städtische Kurhaus, städtischer Stausee
Liberec: Nordböhmisches Musenm, Regionalgalerie Libered, Technisches Museum, Antonius-Kirche von 1579-1587 (gehört zu den ältesten Baudenkmälern der Stadt), Kreuzkirche, Schloss mit Kapelle, Rathaus (Neo-Renaissance-Haus), Wallenstein-Häuser 17 Jh. , Centrum Babylon (Freizeitzentrum mit Aquapark, Lunapark, Bowling, Einkaufsmöglichkeiten, Hotel, etc.), Seilbahn zum Jeschkenturm, Zoologischer Garten, Botanischer Garten
Zittau: historisches Stadtzentrum, Kirche zum Heiligen Kreuz (Große Zittauer Fastentuch), Städtisches Museum (ehemaliges Franziskanerkloster), Museum für Naturkunde Dr. Curt Heinke, Rathaus (ital.Neo-Renaissance),
Blumenuhr (Wahrzeichen der Stadt),
St. Johanniskirche, Frauenkirche 1260 erbaut, Klosterkirche u. ehem. Franziskanerkloster mit dem Hefftergiebel, dem schönsten Spätrenaissancegiebel der Stadt,
Marstall (1511 als Salzhaus erbaut, eines der größten Speichergebäude der Stadt),
Zittauer Tierpark,
Stadtbad (modernes Spüort- und Wellnessbad im historischen Gewand)
Zittauer Schmalspurbahn
Olbersdorfer See
Hirschfelde: Dorfkirche, Vorläubenhäuser auch Umgebundehäuser genannt aus 18. Jh.
Ostritz: Kloster St.Marienthal, Zisterzienserinnen-Kloster seit 1234, hier liegt der östlichste Weinberg Deutschlands, Übernachtungsräume des Intl. Begegnungszentrums, Garten der Bibelpflanzen
Heimatmuseum Ostritz, Dorfkirche aus 13. Jh.
Görlitz: historische Altstadt, originelle Altstadtkneipen, Naturschutz-Tierpark, Oldtimer Parkeisenbahn, Dreifaltigkeitskirche, Heiliges Grab (1465-1505 entstanden, originalgetreue Reproduktion der heiligen Stätte in Jerusalem), Landskronbrauerei (Führungen), Schlesisches Museum (beherbergt über 5000 Vogeleier, 15 000 Schneckenhäuser und ein Herbarium mit 100 000 verschiedenen Pflanzen), Kaisertrutz (sakrale Kunst des 14.-16.Jh.), Frauenkirche (Spätgotik), Flüsterbogen, Synagoge(1909-11 erbaut), für Architekturkenner Schätze aller Stilepochen, u.a. Gotik- und Renaissance-Höhepunkte, prächtige barocke Bürgerhäuser, Gründerzeitbebauung mit originaler Ausstattung, Jugendstilkaufhaus, Weltkultur-Erbe
Rothenburg O.L.: östlichste Städtchen Sachsens an der Neiße gelegen (Niederschlesische Oberlausitz)
Marktplatz mit historischen Laternen und farbenfrohen Häusern
Stadtmuseum, Luftfahrttechnisches Museum Rothenburg, Bauernmuseum,
klassizistische evang. Kirche
Landschaftstpark im engl. Stil (sehr sehenswert zur Blütezeit der Azaleen und Rhododendren)
Zentendorf: Kulturinsel Einsiedel, riesige Spiellandschaft, Park mit skurilen Holzskulpturen, Erlebnis-Land mit Kunstgalerie, feuriger Gastronomie
Bad Muskau: Fürst-Pückler-Park (einer der größten Landschaftsparks in Europa), Stadt-und Parkmuseum im Alten Schloss (um 1325), Neues Schloss (1520-1530) befindet sich gerade im Wiederaufbau, Orangerie, Tropenhaus mit Kakteen, Kavalierhaus (heutiges Moorbad),
Ruine Bergkirche (älteste Kirchruine der nördlichen Oberlausitz), Waldeisenbahn, Schmalspurbahn nach Weißwasser, im Ortsteil Köbeln: Heidebauern-Museum
Köbeln: Heidebauern-Museunm Glockenhof
Forst (Lausitz): Brandenburgisches Textilmuseum (Erlebnismuseum, von der Faser bis zum fertigen Tuch kann der Bersucher alles mit verfolgen),
Stadtkirche St. Nikolai mit 56 m hohen Turm,
Mittelalterliche Kirche (öffentliches Denkmal, spätmittelalterlicher Feldsteinbau it barocker Innenausstattung
Wasserturm von 1903 Wahrzeichen der Stadt
Nossdorfer Wassermühle
Ostdeutscher Rosengarten
Briesnig: Aussichtspunkt bietet Blick über Braunkohletagebau
Grießen: Wehrkirche 13. Jh. mit Wehranlage
Wasserkraftwerk
Guben: Stadt- und Industriemuseum im ehem. Hut-Fabrikgebäude (Hut-und Tuchmachertradition der Stadt Guben
Deutsch-Slawisches Kulturzentrum,
Städtisches Museum Sprucker Mühle,
Kirche des Guten Hirten, Klosterkirche, Friedenskirche
Plastinarium mit Ausstellung "Körperwelten"
Postmeilensäule
Neißeterrassen mit Zugang zur polnischen Theaterinsel und hist. Altstadt,
der Altstadtkern von Guben befindet sich in Polen
Gubin: Ruine der Kathedrale, Werderturm, Rathaus aus 14. Jh. im 2.Weltkrieg zerstört und wieder originalgetreu aufgebaut, Theaterinsel
Neißemünde - Ratzdorf: Neiße-Mündung, evangelische Kirche (Radfahrerkirche)
Neuzelle: Katholische Stiftskirche St.Marien (13.-17. Jh. Hallenkirche, Perle des Barock) mit Glockenturm Wahrzeichen der Stadt, Kirche Zum Heiligen Kreuz (gotischer Stil mit barockem Neubau), Kreuzgang, Kloster mit Klosterbrauerei und -brennerei, Erstes Bierbad Europas im Landhotel Kummerower Hof
Strohhaus Neuzelle, Bauernmuseum
Eisenhüttenstadt: Städt. Museum, Feuerwehr- und Technikmuseum,
Dokumentationszentru Alltagskultur der DDR
St. Nikolaikirche im Ortsteil Fürstenberg
Kunsthof Eisenhüttenstadt
Altstadt im Ortsteil Fürstenberg
Oder-Spree-Kanal mit Deichbrücke, Schleusen- und Kanalfahrten,
Schönfließ mit der charakteristischen Angerdorfanlage
Altweiberbrunnen (aus Terrakotta), Milenzhafen (Yachthafen für Freizeitkapitäne im Stadtzentrum),
Tiergehege
Insel-Erlebnisbad
Frankfurt a. d. Oder: Kleist-Museum, Museum Viadrina, Museum Junge Kunst in der Rathaushalle Europa-Universität Viadrina,
Gedenkstätte "Opfer politischer Gewaltherrschaft",
Schiffstouren,
St. Marien-Kirche (größte Hallenkirche der norddeutschen Backsteingotik in Deutschland),
Lenné-Park, Stadtbrücke über die Oder, Wildpark, Insel Ziegenwerder
Zollbrücke: Theater am Rand
Dammmeisterhaus
Ziegenhof
Lunow: Feldkirche aus 13.Jh. in der zweiten Hälfte des 19.Jh. umgestaltet 
Stolpe:  Ruine eines der stärksten Burgfriede in Deutschland, begehbar mit Aussichtsplattform. Criewen: Schloss Criewen mit dem 1822 von Peter Lenné angelegten Landschaftspark und Kräutergarten, Dorfkirche aus 13.Jh., Besucherinformationszentrum des Nationalparkes Unteres Odertal, 
Nationalpark Unteres Odertal: grenz+berschreitendes Großschutzgebiet, Deutschlands einziger Auennationalpark, auf dt. Seite über 10.000 Hektar, Paradies für Wasservögel
Schwedt/Oder: Stadtmuseum, Tabak-Museum, Galerie am Kietz,
St. Katharinenkirche aus 13. Jh.
Lustschloss Monplaisir (Parkanlage und kleines Jagdschloss,
Berlischky-Pavillon 1776-1779
Salzgrotte Uckermark
Aquarium (Freizeit- und Erlebnisbad)
Teerofenbrücke: Wildnisschule und Nationalparklabor "Teerofenbrücke)
Penkun:  Stadtmuseum, Freilichtmuseu, Kirche, Schloss Penkun
Badestelle am Schlosssee
Löcknitz:  1000jährige Eiche am See
Burgfried und Gewölbe einer ehem. Burganlage
Ueckermünde:  sehenswerte Fachwerkhäuser, Haffmuseum,
Marienkirche am Marktplatz,
Schiffstouren, Tierpark (naturnah)
Ueckermünder Heide mit 1062 km ausgeschilderten Radwegen und 443 km Wanderwegen in unberührter Natur
Leopoldshagen:  Heimatstube, Fachwerkkirche Mitte 18. Jh.
Anklam:  Otto-Lilienthal-Museum Museum für Regional- und Stadtgeschichte
Nikolaikirche
St. Marien am Pferdemarkt (Backsteinkirche)
Pulverturm, Wasserturm, Hoher Stein, Gotisches Giebelhaus, Steintor
Usedom:  Bäderarchitektur
Naturparkausstellung, Heimatstube
Anklamer Tor 1450 erbaut Wahrzeichen der Stadt
Stolpe auf Usedom:  Dorfkirche, Schloss Stolpe, Stolper Hof
Dargen: Technik- und Zweiradmuseum Dargen, Wisentgehege
Seeheilbad Ahlbeck: Seebrücke (Schauplatz von Loriots Film Papa ante Portas
Ostseethereme Usedom (subtropisches Badeparadies mit Aussichtsturm, Ende des Oder-Neiße-Radwegs
     
Telefonvorwahl Tschechien: 00420
Währung: CZK Tschechische Kronen

Telefonvorwahl Polen: 0048
Währung: PLN Polnische Zloty

An-Abreise per Bahn:
Nach Nova Ves können Sie unter anderem mit der Bahn über Liberec und Jablonec anreisen. (Ziel: Nova Ves nad Nisou)
Zittau ist z.B. über Dresden in 2-3 Stunden, von Berlin in ca. 5 Stunden, von Frankfurt am Main in 7-8 Stunden erreichbar. Von Zittau nach Liberec gibt es regelmäßige Zugverbindungen mit dem Trilex, Fahrtzeit ca. 40 Min.
Da die Radstrecke von Liberec nach Nová Ves zur Neiße-Quelle über eine stark befahrene Straße verläuft, ist die Nutzung der Regionalbahn ab Liberec empfehlenswert. Ausstieg entweder in Jablonec, Nová Ves (Halt bei Bedarf) oder Lucany (Euro-Neiße-Ticket gilt bis Lucany). Der kürzeste Weg zur Quelle ist jener von Lucany.

Bustransfer von Zittau zur Neiße-Quelle:
Fa. Gerhard Donath, Zittauer Str. 46, D-02796 Jonsdorf, www.donath-jonsdorf.de, Tel. 035844-70171

Ueckermünde nach Dresden ca. 5-6 Stunden, nach Berlin ca. 2-4 Stunden mit 3-4 Umstiegen

Tschechische Bahn: Ceské Dráhy (CD) www.cd.cz

Länderbahn GmbH DLB / Regentalbahn AG : www.laenderbahn.com/trilex

ZVON : für Auskünfte zur Anreise mit der Bahn ab Dresden, Tel. 0800-98664636 gebührenfrei aus Fest- und Mobilfunknetz, www.zvon.de

UBB Usedomer Bäderbahn: Tel. 038378-27132, www.ubb-online.com, für die Rückreise vom Seebad Ahlbeck nach Züssow bzw. Stralsund für Anschluss Fernverkehrszüge

Anreise mit dem Auto: Dauerparkplatz am Bahnhof Zittau, Rückreise ab Ahlbeck per Zug ca. 7,5 Std. rechnen

Rücktransfer Kleinbus ab 4 Personen:
Coros... die reiseagentur
Jagdsteig 25
D-01662 Meißen
www.corso-reisen.de

Czech Tourist Authority
Vinohradzká 46
CZ-12041 Praha 2
E-Mail: info@czechtourism.cz
www.czechtourism.cz  
Tschechische Zentrale für Tourismus - Vertretung Deutschland
Wilhelmstr. 44
D-10117 Berlin
Tel. +49-30-2044770
E-Mail: berlin@czechtourism.cz
www.czechtourism.cz
Tourismusverband Niederlausitz e.V.
Frankfurter Str. 2
D-03149 Forst (Lausitz)
Tel. +49-(03562) 692 35 35
Fax: +49-(03562) 692 35 34
E-Mail: info@niederlausitz.de
www.niederlausitz.de
Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.
Ulmenstr. 15
D-15520 Bad Saarow
Tel. +49-(0) 33631- 86 81 00
Fax: +49-(0) 33631- 86 81 02
E-Mail: info@seenland-oderspree.de
www.seenland-oderspree.de  
Nisa o.p.s.
Jestêdská 36
CZ-46802 Rychonov u Jablonec nad Nisou
Tel. +420-483388950
E-Mail: info@nisaops.cz
www.nisaops.cz
Info für die Strecke im Tschechischen Bereich, auch in dt.Sprache
Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH
Humboldstr. 25
D-02625 Bautzen
Tel. +49-3591-48770
Fax +49-3591-487748
E-Mail: info@oberlausitz.com
www.oberlausitz.com
WITO Barnim GmbH - Wirtschafts- u. Tourismusentwicklungsges. mbH des Landkreises Barnim
Alfred-Nobel-Str. 1
D-16225 Eberswalde
Tel. +49-3334-59233
Fax +49-3334-59337
E-Mail: info@wito-barnim.de
www.wito-barnim.de
tmu Tourismus Marketing Uckermark GmbH
Stettiner Straße 19
D-17291 Prenzlau
Tel. +49-3984-835883
Fax +49-3984-835885
E-Mail: info@tourismus-uckermark.de
www.tourismus-uckermark.de
Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Carsten Pescht
Konrad-Zuse-Str. 2
D-18057 Rostock
Tel. +49-(0)381-4030-550
Fax +49-(0)381-4030-555
E-Mail: info@auf-nach-mv.de
www.auf-nach-mv.de 
Tourismusverband Vorpommern e. V.
Fischerstr. 11
D-17489 Greifswald
Tel. +49-(0)3834-891-189
Fax +49-(0)3834-891-555
E-Mail: info@vorpommern.de
www.vorpommern.de

 

Bildnachweise: Topfoto U.Stüwe-Schmitz, Radtourtext: u.a. bikeline Klappentext
www.radurlaub.de • Artusstr. 41 • D-40470 Düsseldorf • Tel. +49-(0)211-175 2964• Fax +49-(0)211-175 4458• E-Mail: info[at]radurlaub.de